{Designnähen} Kuschelige Pusteblumen in Oversize

Ich gebe es zu, ich bin eine ziemlich verfrorene Person. Während alle anderen schon mit kurzen Hosen herumrennen, habe ich mich immer noch nicht von meinen Pullovern verabschiedet. Etwas, das in meinem Kleiderschrank eindeutig fehlt, sind kuschelige Oversize-Pullis oder ähnliches. Bis jetzt habe ich daher oftmals die (Kuschel)pullis meines Freundes geklaut – und wurde dafür meist angegrummelt. Aber, die sind so schön groß und man verschwindet darin so ein bisschen. Dabei wäre Oversize doch relativ leicht zu nähen?!

die große Kaja13

Eigentlich schon, aber mein (auch ev. unlogischer) Gedankengang war, das selbst Oversize nicht passen kann, also zum sprichwörtlichen Sack wird. Aber manchmal passt einfach Stoff und Schnitt sooo perfekt zusammen, dass selbst ich nicht wiederstehen kann. Kombiniert habe ich hier das Schnittmuster Große KaJa (Kaputzenjacke) von Goldkrönchen mit curry/whiskey/? farbenem Pusteblumen-Fleece.

 

Erstes Hindernis war für mich gleich mal die Größenangabe. Sammelgrößen, und dann noch die Aussage dazu, wenn man es eher locker will mit Nahtzugabe, ansonsten ohne usw. Irgendwann hab ich beschlossen einfach den ersten Schnitt zu wagen und das Ganze einfach zuzuschneiden.

die große Kaja17

Die einzige tatsächliche Änderung die ich beim Schnittmuster gemacht habe, ist, dass ich statt der Eingriffstaschen (die mir nicht gefallen, schaut m.M. nach zu kindisch aus) Nahttaschen eingenäht habe, die vorne im Beleg verschwinden. Und da das Fleece selbst auf der Innenseite ein tolles Teddybärenartiges Kuschelfell hat, habe ich nur die Kaputzenteile mit einem Beleg versehen. Das zur nächsten Komplikation führte, wie schaffe ich die Naht mit der Overlock OHNE dass ich die Taschen zunähe? Mit viel stecken lautet die Antwort. Es hat im Nachhinein besser geklappt als gedacht.

Aber vorher habe ich es geschafft, dass der Transporter unten an der Nähmaschine nicht mehr wollte und an der zweiten – ich war zuhause, da hat man zwar keine Overlock, aber dafür zwei Nähmaschinen zur Auswahl – hab ich gleich mal eine Stecknadel beim Transporter unten eingeklemmt.

Zusätzlich habe ich den vorgeschlagenen Tunnelzug im Rücken eingefügt, um etwas Taillierung zu erhalten. Der Gürtel ist aus dem gleichen Stoffen wie die Jacke (jedoch mit Vlieseline verstärkt, da das Fleece sehr elatstisch ist) und 5 Zentimeter breit.  Und passte so mit ach und krach durch die (relativ großen) Ösen. Für diese waren wir übrigens zu Dritt. Tatort war das in den Fotos sichtbare Balkongeländer.

die große Kaja14

Anna: „Die Mama hat gesagt, Du kannst das mit den Ösen.
Papa: „Nein, ich kann das nicht, ich hab immer nur gehämmert. Da brauchen wir die Mama.
Mama: „Ach ja, typisch. Wir hatten da immer kleinere …“  Geht den Hammer suchen.
Anna: „Was ist denn jetzt die „schöne“ Seite? … Hm, sicher? … Das ist ein bisschen schief, da muss man nochmal draufklopfen …
Papa: „Schon?!“ Stilles Augenrollen bezügl. perfektionisitscher Tochter. „Hm … ok.“ Hämmert nochmal drauflos. Tocher schreit „Stopp!!! Nicht ZU viel …

Das erinnert mich daran: Die Ösen habe ich mit Vlieseline verstärkt. Doppelt, da auch Vlieseline eine „Richtung“ hat. Nur so zur Sicherheit, damit ja nichts passiert. Das erste Mal hat es sich vor lauter Dampf mehr oder weniger selbst aufgelöst, das zweite Mal ist auf dem Bügeleisen gelandet. Nachdem dieses mit Essig behandelt war, kam ein Taschentuch zw. Vlieseline und Bügeleisen. Und promt klebte Vlieselinestück Nummer drei auf dem Taschentuch. Der vierte Anlauf hat funktioniert … Man sieht, ein Kleidungsstück voller technischer Gebrechen. Fertig geworden ist es trotzdem und einige Erfahrungen reicher bin ich auch.

die große Kaja8

Verlinkt zu RUMS.


Fazit: Wer hätte es gedacht, aber bei Oversize sind ein, zwei Zentimeter hin oder her tatsächlich egal. Bin begeistert. Sooo alltagstauglich. Und die Farbe ist einfach toll. Hab mich eh fast nicht entscheiden können: Currygelb, tolles Dunkelrot, Kaki …

Stoff: Currygelbes Fleece mit Pusteblumen (2m) und schwarzer Unijersey (1.5m) von Nähstoffreich

Schnitt: Die große Kaja von Goldkrönchen

Änderungen: Nahttaschen statt der Eingriffstaschen.

 

 

Advertisements

10 Gedanken zu “{Designnähen} Kuschelige Pusteblumen in Oversize

    1. Dankeschön, die Farbe hat mich beim Stoff auch überzeugt. Die Assoziation zu Assasins Creed hab ich noch gar nicht gehabt, stimmt. Mir ist die kuschelige Kapuze das wichtigste gewesen.
      VG,
      AnnaF.

      Gefällt mir

  1. Superschöner Stoff, der wäre auch was für mich! Das ist das perfekte Herbst-Wohlfühl-Teil! Vor allem, wenn man so eine Frostbeule ist. Geht mir nicht anders…
    LG,
    Kathrin

    Gefällt mir

  2. Wunderschön ist Deine Jacke geworden, ich kann vestehen, daß Du Dich gerne hineinkuschelst! Und Oversize finde ich sehr anspruchsvoll zu nähen, denn es soll ja nicht einfach zu groß werden, sondern nur an definierten Stellen. Ist Dir bei dieser JAcke wunderbar gelungen!
    Hihi, die Geschichte mit Deinen Ösen habe ich O-Ton auch mit meinem Mann erlebt, als er mir die Ösen in meine Jeans eingeschlagen hatte..
    LG -Barbara

    Gefällt mir

    1. Dankeschön. Genau wegen der Gefahr einen Sack zu nähen, war ich auch recht zögerlich beim Start, der Gürtel (mit den legendären Ösen – ich glaube zu den ersten ösen hat jeder ein paar gute Anekdoten) gibt jedoch eine schöne Taillierung .
      VG, AnnaF.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s