One-Shoulder-Kleid oder Feeling like Wonder Woman

fashionstyle-5_2016-oneshoulder-kleid-2

Das Oneshoulderkleid war Liebe auf den ersten Blick. Kaum hatte ich die neue Fashionstyle (5/2016) aufgeschlagen, wusste ich: DAS Kleid muss ich nähen mit GENAU diesem Stoff. Ob ich den beim Modell vorgeschlagenen Tüllrock wollte, ließ ich noch offen. Der Stoff ist bedruckter, matter Baumwollsatin, eines meines Lieblingsmaterialien.

The Oneshoulder dress was love at first sight. Once I had seen the dress in the sewing magazine Knip/Fashionstyle, I knew, I had to sew the dress. And I also knew the perfect fabric for the dress: matt cotton satin with print. I love to sew with matt cotton satin.

Die Nähanleitung und Zuschneidepläne fand ich eher verwirrend als hilfreich, darum ignorierte ich sie einfach. All jene Bereiche die im schrägen Fadenlauf sind, als auch alle Auschnittkanten habe ich mit Nahtband beklebt, damit nichts ausleiert. Den Ausschnitt habe ich mit Schrägband versäubert. Nahezu ein Jahr später würde ich vermutlich das Kleid komplett füttern. Das unsichtbare Highlight am Kleid ist der „invisible zipp“ – noch nie hatte ich einen so schön (und vor allem absolut nicht sichtbar) eingenäht.

oneshoulder1

The sewing instructions and the layot for cutting the fabric were strange. I just ignored them and it worked pretty well. All bias cut edges and the neckline were stabilized with vlieseline to prevent the fabric to wear out. For the neckline I used bias tape. Nearly one year later after sewing the dress, I would line the whole dress. The highlight of the dress is the absolutely perceft sewn invisble zipp, it is invisble.

Leider muss ich sagen, dass ich das Kleid bisher erst ein einziges Mal getragen habe, irgendwie ist es nicht ganz meins. Es liegt defintiv nicht am Stoff – den finde ich nach wie vor super. Wahrscheinlich is es der asymmetrischen Ausschnitt. Vielleicht sollte ich den einen Träger schmaler machen. Allerdings ändere ich nicht gerne fertig gestellte Kleidung. Wie geht es euch dabei so? Ändern oder lieber neu starten?

Wie es denn anderen Näherinnen so ergangen ist erfahren wir am MeMadeMittwoch.

fashionstyle-5_2016-oneshoulder-kleid-4

Honestly I have to say, I have only worn it only one time since sewing it. But maybe for the next night out with friends (electroswing party), I´ll give it another try. I still love the fabric, but maybe I have to change the neckline. I just hate to change finished garments. For more inpsiration for Night Out/Date Nights Looks visit  Allie J.’s sewing blog, because February’s Social Sew theme is Date Night.

unnamed


Fazit: Schnell und einfach genäht, aber irgendwie nicht meins | Easy and fast to sew, just not perfect for me

Schnitt: Fashionstyle 5/2016

Material: bedruckte matter Baumwollsatin von myTEX, Schrägband | printed matt cotton satin

oneshoulder4
The Wonder Woman Picture


Advertisements

16 Gedanken zu “One-Shoulder-Kleid oder Feeling like Wonder Woman

  1. Mir gefällt dein Kleid sehr. Die Farben des Stoffes stehen dir sehr gut.
    Vielleicht musst du dich an das one shoulder erst gewöhnen. Ich ändere fertig genähte Kleidung auch nur im aller größten Notfall.
    LG Sandra

    Gefällt mir

    1. Dankeschön.
      Ja vermutlich ist es wirklich nur Gewöhnung. Und wenn ich mich mit dem Schnitt ganz und gar nicht mehr anfreunden kann, ändern kann ichs noch immer bzw meiner Schwester gefällt das Kleid auch.
      Also auf die eine oder andere Art wird es das Kleid weiterhin geben.
      Lg Sabine

      Gefällt mir

  2. Hi. Also mir gefällt der Schnitt GERADE weil die eine Schulter so breit ist. Das wirkt dadurch sehr edel und gleichzeitig ein wenig sportlich. Schwer zu beschreiben, aber sehr sehr toll. Und die Passform ist auch klasse.
    Da muss ich mal schauen ob ich die Zeitschrift auch besitze.
    viele Grüße, Melanie

    Gefällt mir

  3. Zipper? Welcher Zipper? Nix zu sehen, klasse! Schade, dass Du ein wenig fremdelst. Das Kleid sieht super aus und gerade den etwas breiteren Träger finde ich schön, so sieht das für mich sehr ausgewogen zum Rockteil aus. Wenn ein Kleidungsstück erst einmal im Schrank hängt fällt mir das Ändern deutlich schwerer, der Schrank ist irgendwie der Stempel für „fertig, tragen“. LG, Tanja

    Gefällt mir

    1. Ja der Zipper ist ganz und gar unsichtbar in der Seitennaht. Bis in den Kleiderschrank hat es das Kleid noch gar nicht geschafft, hing noch lange ausserhalb rum. Bisher habe ich auch noch an keinem einzigen komplett fertig genähten Teil Änderungen vorgenommen
      Lg Sabine

      Gefällt mir

  4. der fall des kleides und wie es an deiner figur sitzt ist einfach traumhaft.
    eventeullsolltest du überlegen, welches dekoelement eventuell auch in art der drappierungen du an die schulter bringst- das könnte etwas an deinem gefühl zum kelid ändern.. der dünner träger kann nach hinten los gehen, denn dann bilden sich unschöne hautüberschüsse über das kleid aus der achsel- kann passieren, muss nicht.
    wenn ich etwas nicht trage, dann versuche ich es tatsächlich so überarbeiten,dass ich es danach trage. es gibt auch fälle wo ich es komplett überarbeite.für schrankleichen habe ich einfach keinen platz.

    Gefällt mir

    1. Dankeschön.
      Ich hab schon überlegt das Kleid komplett auf trägerlos umbauen. Aber ich bin sehr unschlüssig. Schrankleichen möchte ich auch wenn möglich vermeiden (ganz selten tragbare ballkleidern ausgeschlossen).
      Solange ich keine definitive Entscheidung getroffen habe die mich 100% überzeugt, wird es mal so bleiben und vielleicht finde ich doch noch gefallen am Kleid.

      Lg Sabine

      Gefällt mir

  5. Ich finde dein kleid und vor allem den Schnitt sehr genial! Eventuell ne kurze bolero strickjacke drüber ziehen, viele komplimente einsammeln und dann wird es vielleicht doch noch was mit euch beiden… Aber wie gesagt ich kenne das ja auch… Ich gehe ungern noch mal drann… Lg Sarah

    Gefällt mir

    1. Dankeschön
      Ja das mit einem Jäckchen ist eine gute Idee, da liegt der Ausschnitt nicht so im Fokus.
      Fertiges ändern ist ein Graus, auch Knöpfe wieder annähen oder einen Saum nachbessern kann manchmal ewig dauern
      Lg Sabine

      Gefällt mir

  6. Hoffentlich freundest du dich noch mit dem Kleid an, ich finde es ist sehr gut gelungen. Die Schulterpartie finde ich auch super, ich kann aber verstehen, dass One-Shoulder Teile erstmal befremdeln. Ich neige auch nicht unbedingt dazu, finde sie aber super schön. Beim Stoff kann ich mich noch nicht recht entscheiden, ob ich ihn supercool oder irgendwie grässlich finden soll , aber ich denke das Ziel ist somit erreicht, denn es beschäftigt 😀

    Gefällt mir

    1. Ich hoffe es auch, den ich finde sehr schade wenn ich was genäht habe und mir am Ende nicht gefällt.
      Und das mit dem Stoff ist enorm Geschmackssache ich finde Stoff toll den meine Schwester unmöglich findet und umgekehrt.
      Lg Sabine Michaela

      Gefällt mir

      1. Ja das stimmt, aber deswegen ist das Nähen ja so toll, man kann die unterschiedlich grausigst-schönsten Kombinationen wagen 😀 Aber gib das Kleid noch nicht an deine Schwester weiter, durch den vielen Zuspruch in den Kommentaren lässt du dich ja vielleicht positiv beeinflussen, es zu behalten!

        Gefällt mir

        1. Oh wenn ich das Kleid meiner Schwester geben würde, wäre die Wahrscheinlichkeit, dass das Kleid dann nicht getragen wird noch höher. Da meiner Schwester Kleider durchaus gefallen, ich mich aber daran erinnern kann wann sie eines das letzte mal getragen hat.
          Im Moment spiele ich gerade mit dem Gedanken die Schrägbänder gegen ein Futter auszutauschen, dann könnte ich die eine Ausschnittseite etwas korrigieren, wo immer eine hässlich “achselquetschfalte“ entstanden ist, dass könnte gleich für eine positivere Einstellung zum Kleid sorgen

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s